top of page

Kann ich ergonomisches Mobiliar in meiner Arbeitnehmerveranlagung 2020 berücksichtigen?

Aktualisiert: 17. Feb.

Durch Home-Office entstehen dir Kosten für ergonomisches Mobiliar.

Du kannst diese in der Arbeitnehmerveranlagung 2020 berücksichtigen und Steuern sparen.

Du kannst im Jahr 2020 einen Betrag von maximal 150 Euro für den Kauf von ergonomischem Mobiliar im Home-Office in der Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigen.


Beachte:

Für die Jahre 2020 und 2021 kannst du maximal 300 Euro gemeinsam geltend machen.


Ein Beispiel: Du hast 2020 einen Drehstuhl für 130 Euro gekauft und in deiner Arbeitnehmerveranlagung angegeben. Im Jahr 2021 kaufst du dir einen Schreibtisch um 250 Euro. Du kannst im Jahr 2021 nur 300 Euro minus 130 Euro in deiner Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigen.

Das sind 170 Euro. Im Jahr 2021 trägst du 170 Euro für ergonomisches Mobiliar in deiner Arbeitnehmerveranlagung ein.

Den Rest des Schreibtisches 250 Euro minus 170 Euro, das sind 80 Euro, kannst du in der Arbeitnehmerveranlagung im Jahr 2022 berücksichtigen.



 

Steuertipp

Wir empfehlen Dir, dass Du Dir Jahr für Jahr Dein zu viel bezahltes Steuergeld von der Finanz zurückholst. Die Steuerapp Tax@Home hilft Dir eine kostenneutrale und effiziente Steuererklärung oder Arbeitnehmerveranlagung durchzuführen.

 
 

Hinweise: Der Inhalt des Blogs wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Auch können seit der Erstellung rechtliche Änderungen eingetreten sein. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen. Die Informationen ersetzen keine individuelle Beratung bei einer Steuerberatungskanzlei. Jegliche Haftung dafür wird ausgeschlossen. Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren.

5 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


I M M E R   A U F   D E M   L A U F E N D E N   B L E I B E N

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page