Frei von Umsatzsteuer-Bürokratie Kleinunternehmer

Aktualisiert: Mai 2

Die Umsatzsteuer gehört zum festen Bestandteil eines Unternehmens, jedoch gibt es ein paar Ausnahmen. Die Regelung für Kleinunternehmer erklären wir dir.


Kleinunternehmer sind Unternehmer, deren Umsätze 35.000 Euro (bis 31.12.2019: 30.000 Euro) netto pro Jahr nicht übersteigen.


Allgemein gilt für Kleinunternehmer, dass du von der Umsatzsteuer befreit bist. Du führst von den Einnahmen keine Umsatzsteuer ab. Darfst aber auch keine Vorsteuern geltend machen.


Wenn du eine Rechnung stellst als Kleinunternehmer, darfst du keine Umsatzsteuer ausweisen. Ansonsten schuldest du die Umsatzsteuer dem Finanzamt. Führe folgende Hinweis auf deine Rechnung aus: "Umsatzsteuerfrei aufgrund der Kleinunternehmerregelung".

Bei weiteren Fragen, kannst du uns gerne kontaktieren. Wir freuen uns auf deine Anregungen.


Diese Information ist auf Grund von Spenden von Personen wie dir kostenlos nutzbar. Wir freuen uns auf deine Unterstützung.

Hinweise: Der Inhalt des Blogs wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Auch können seit der Erstellung rechtliche Änderungen eingetreten sein. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen. Die Informationen ersetzen keine individuelle Beratung bei einer Steuerberatungskanzlei. Jegliche Haftung dafür wird ausgeschlossen. Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren.