top of page

Was ist eigentlich eine Bescheidbeschwerde?

Folgende Rechtsmittel stehen dir zur Verfügung, um gegen falsche Ansichten des Finanzamts vorzugehen:

  1. Beschwerde

  2. Bescheidaufhebung

  3. Wiederaufnahme

  4. Vorlageantrag

  5. Säumnisbeschwerde

Ein Rechtsmittel ist ein Schreiben an das Finanzamt, das folgende Informationen enthalten muss:

  1. Der Bescheid, gegen den sich das Rechtsmittel richtet

  2. Eine Bezeichnung, um welches Rechtsmittel es sich handelt

  3. Eine Begründung, warum du den Bescheid anfechtest

  4. Eine Erklärung, welche Änderung du beantragst

Musterbriefe zu den verschiedenen Rechtsmitteln findest du auf der Arbeiterkammer Website in der Rubrik Service unter dem Menüpunkt Musterbriefe.


Beschwerdefrist: Nach Zustellung des Bescheids hast du bis zu einen Monat Zeit deine Bescheidbeschwerde zu erheben.



 

Steuertipp

Wir empfehlen Dir, dass Du Dir Jahr für Jahr Dein zu viel bezahltes Steuergeld von der Finanz zurückholst. Die Steuerapp Tax@Home hilft Dir eine kostenneutrale und effiziente Steuererklärung oder Arbeitnehmerveranlagung durchzuführen.

 

Diese Information wurde im Rahmen des Projektfonds Arbeit 4.0 des Zukunftsprogramms der AK Niederösterreich gefördert.

 

Hinweise: Der Inhalt des Blogs wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Auch können seit der Erstellung rechtliche Änderungen eingetreten sein. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen. Die Informationen ersetzen keine individuelle Beratung bei einer Steuerberatungskanzlei. Jegliche Haftung dafür wird ausgeschlossen. Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren.

12 Ansichten0 Kommentare

Comments


I M M E R   A U F   D E M   L A U F E N D E N   B L E I B E N

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page